Bootsanleger – Marina an der Eider


Slipanlage ab sofort gesperrt

Die Slipanlage der Gemeinde Stapel ist ab 1. Juni 2021 für mindestens 4 Wochen gesperrt. In dieser Zeit ist kein Slippen möglich! Grund sind die notwendig gewordenen Bau- und Sanierungsarbeiten im gesamten Bereich zwischen Campingplatz und Badestelle/Schiffsanlegestelle/Sanitärgebäude.
Ausweichmöglichkeiten zum Slippen bestehen in Drage und Pahlen.


Süderstapel, Ortsteil der Gemeinde Stapel, bietet zwei Bootshäfen für Tourenyachten. Direkt daneben liegt einer der schönsten Naturbadestrände des Landes mit Sportanlagen nebst Angelmöglichkeiten und Kinderspielplatz. Moderne sanitäre Anlagen sind am Hafen und im Strandbereich vorhanden. Diesel in Kleinstmengen erhält man in unmittelbarer Nähe. WLAN ist an der Steganlage vorhanden.

Hafenmeister/Havnefoged: Michael Key, Tel. 0173 6816239

Ansteuerung

Gemächlich windet sich die Eider durch Wiesen und Felder, um dann nach einer der vielen Biegungen bei Flusskilometer 61 den Blick auf den Ortsteil Süderstapel in Stapel zu öffnen.

Umgebung

Eine gute Grundversorgung mit Kaufmann, Bäcker, Gastronomie, Arzt, Apotheke und Geldautomat ist in Stapel gesichert. Ein Yachtservicebetrieb bietet alles rund um das Schiff. Der 1.800-Einwohner-Ort Stapel mit seinen Ortsteilen Norderstapel und Süderstapel ist ein idyllischer Ferienort. Er liegt malerisch mitten in der Eider-Treene-Sorge-Niederung und hat der Landschaft Stapelholm ihren Namen gegeben – ein Paradies für Angler, Wassersportler und Naturliebhaber. Das Ortsbild ist in seinen alten Dorfkernen von schönen Reetdachhäusern und bunten Blumengärten geprägt. Die in der Sanierung befindliche Kirche St. Katharinen aus dem 12. Jahrhundert mit ihrem stattlichen Kirchturm ist wasserseitig bereits aus großer Entfernung zu sehen. Eine Besonderheit der Landschaft Stapelholm sind die typischen Bauernglocken, die in beiden Ortsteilen zu finden sind. Mit ihnen wurde in früheren Zeiten flächendeckend Alarm bei Hochwasser, Feuersbrünsten usw. gegeben.

Stapel bietet sowohl an der Eider als auch an der Treene Anlegestellen für Kanusportler. Ruhe suchende Gäste finden an beiden Flussläufen stille verwunschene Plätze. Radfahrern und Naturfreunden steht ein gut ausgebautes Wegenetz durch die ursprüngliche Landschaft Stapelholm mit ihren Feuchtwiesen, sanften Höhenzügen und einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt zur Verfügung.